Der eigene kleine Webserver

Zwei Programme habe ich getestet und kann diese sehr empfehlen. Ich verzichte hier darauf, das Fahrrad neu zu erfinden, da die Beschreibung der Programme und die Hilfen dazu sehr ausführlich sind. Da diese Programme von deinem PC gehostet werden,  kostet dich das nicht´s Extra. Du solltest allerdings eine DSL - Flat haben, ein ISDN - Anschluss ist nur für Testzwecke zu empfehlen. Ich habe derzeit einen günstigen Webspace bei 1&1 mit einer eigenen Domain. Infos dazu unter den Werbebannern auf meinen Seiten. Bei Selfhost gibt es aber auch einen kostenlosen Account. Statt deiner Internet IP.Adresse zB.: http://217.186.131.126, die sich auch nach jedem einloggen  ändert, hast du eine feste Adresse zB.: http://dein -Name.selfhost.tv

Der Mini-Web Server Vers.1.1 eignet sich auch zum Hochladen einer Webseite und bietet einen Downloadbereich, in dem auch Ordner mit Benutzerkennung angelegt werden können. Urlaubsbilder brauchen nicht mehr geschrumpft und per lästigem langem Email-Anhang geschickt werden.  Einfach IP - Adresse und Benutzer mit Kennwort senden , dann kann der Empfänger  sich die Bilder oder Videoclips direkt von deinem Webserver holen.

Der NetworkActiv Web Server 3.5.x ist top zum Webseite hochladen geeignet, ich brauchte nur den Pfad richtig anlegen und sie war im Netz.

Freeware Downloads der Programme

Anleitung und download Miniwebserver

 

Web Server 3.5 ( Relase)

 

Mein Web - Server - Prototyp

ein Restefix genügte schon:

Mainboard:     Elitegroup K7S5A Prozessor:   AMD Duron 800 Mhz Speicher:      2 x 256 MB PC 133 SCSI Controler:Tekram 390U/F 2 Festplatten: 9 und 4,5 GB SCSI 2 CD-ROM SCSI / 1 CD-RW SCSI

 

Tipp dieser Seite

Wichtig bei allen Serverprojekten ist die Portfreigabe in Routern und Firewalls.

Mein Webserver läuft  übrigens ohne  Monitor, Mouse und Tastatur, Steuerung und Kontrolle einfach über VNC