Media - Center selbst gebaut

Mich nervt seit Tagen mein DVD Recorder. ,,Unbekanntes Medium'' zeigt er an und spuckt mir die DVD wieder aus, mein Puls nimmt reichlich zu, dabei ist es eine 1a Original DVD und es sollte eher ein entspannter Videoabend werden. Meine Musik CD`s kann ich schon seit geraumer Zeit nicht mehr abspielen. Nun ist es ja nicht so, das ich nur einen DVD Player habe, aber jeder hat seine eigene Macke, der eine liest nur DVD - der andere keine DVD+RW . Eine Reparatur  kommt immer einem Neukauf gleich. Also, dachte ich, machen wir Nägel mit Köpfen  und kaufen etwas neues.

 Der Plan

Alles Gute ist wohl nie beisammen, so ein Sprichwort, was sich wieder einmal bewahrheiten sollte.

Bei allen Vergleichen war kein Modell dabei, das in Punkto Technik und Ausstattung und Preis meinen Vorstellungen entsprach. Viele sind nur auf einige Funktionen  ausgerichtet, eine Unterstützung von Kabel TV bzw. ein Dualbetrieb sind nicht oder nur Eingeschränkt möglich. Ich habe folgende  Optionen eingebunden : Kabelfernsehen, DVB-T, Internetfernsehen, Videotext, Festplattenrecorder, Radio, ITunes also Internetradio, Podcasts, Musik etc. Archive lokal und über Netzwerk wie  Musik, Fotos, Videos, Filme und  DVD`s. Außerdem den Lokalen Wetterbericht  und  das Internet. Für ein BlueRay-Laufwerk ist noch ein freier 5 1/2" Einschub vorhanden, dieser wird zusammen mit einer GeForce HDTV passiv gekühlten Grafikkarte zu einem  späterem Zeitpunkt bestückt. Ich denke zum Jahresende fallen die Preise für diese Laufwerke noch um einiges. Wie auch schon in den anderen Projekten kann ich via VNC das Media - Center von jedem PC oder Laptop  aus bedienen. Ich muss zum Aufnehmen meiner Lieblingssendung nicht in das Wohnzimmer rennen oder kann die Aufnahmeprogrammierung vom Arbeitszimmer aus tätigen. Linux MCE  auf der Basis von Ubuntu 6.10 als Betriebssystem bietet echt gute Optionen. Aber bis man das am laufen hat, geht echt Zeit und Nerven drauf. Ich behalte das aber als Herausforderung im Auge. So habe ich als schnellere  Methode ein Windows XP Professional verwendet. Bei der Mediacenter Edition fehlen zu viele Optionen. Ich bin auch mit der NeroHome Vers. 8.0 nicht zufrieden. Das muss nur zum Brennen her halten. Ich habe mir zu den einzelnen Optionen die besten Anwendungsprogramme ausgesucht und diese auf einer Anwendungsoberfläche  im HTML Format mit Microsoft FrontPage zusammen gefasst. Die Bedienung erfolgt über die zum Gehäuse zugehörige Fernbedienung. Die Software hat auch schon für viele Anwendungsprogramme Voreinstellungen wie zB.: ITunes. Die Logitech diNovo Edge Tastatur ermöglicht außerdem ein komfortables  Bedienen und entspanntes Surfen im Web. Das edle Design und die super Handhabung geben einem Wohnzimmer - PC den eleganten I - Punkt. Dank der AMD Athlon X2 Dual CPU BE-2350  mit nur 45 Watt ist ein Flüsterlüfterbetrieb kein Problem. Zusammen mit dem  Netzteil by Quit und den beiden 80mm Gehäuselüftern eine leise und gut temperierte  Sache.

Änderungen 7/2008:

Grafikkarte:  ATI HD 3650 passiv gekühlt

HD-Spiele mit lebensechter Grafik Realismus von Microsoft ® DirectX ® 10.1-Kompatibilität. HD DVD Filme abspielen, reibungslos bei voller 1080p Auflösung. Die CPU kann für andere Aufgaben ungebundenen werden, dank der Unified Video Decoder Funktion. Top Qualität, um mit Auflösungen jenseits 1080p für die rechenintensive Inhalte das  hochskalieren ersparen. Mehr Möglichkeiten bei der Nutzung digitaler Ausgänge.

DVD Rom:  LG

Der DVD Brenner ist zu laut,  wenn man eine Musik DVD abspielt.  Deshalb habe ich ein leises LG DH 16NS10 DVD Rom eingesetzt. .Meinen BlueRay Brenner habe ich dann doch in meinen Videoschnitt PC eingebaut. Ein AMD Phenom II 950  X4 Black Edition ( 4 x 3.0 Ghz ) Grafik AMD HD 4870 1024 MB DDR5, Ram 8 GB ( 4 x 2 GB DDR2 ), HDD SATA II 2x 1000MB, 1 x 500 GB, Netzteil ByQuiet 750 Watt, Windows 7 Professional 64 Bit / Windows XP Professional. Bis  das Media Center Upgrade HD TV, BlueRay und Windows 7 kommt, habe ich ein Samsung BlueRay  Player BP-P1600 günstig bei Ebay geschossen. Der Umbau wird wohl auch eine neue CPU,  Board und Speicher mit sich bringen.

Betriebssystem:

Windows Vista Home Premium SP1 64 Bit.  OK, ich mag es auch nicht. Aber um die 4 GB Arbeitsspeicher nutzen zu können, braucht man ein 64 Bit Betriebssystem. Außerdem sind die Videocodes und das Windows Media Center mit enthalten. Sicher wird es bald dem Windows 7 weichen, nur 2008 war das noch Zukunftsmusik.

 

 

Details Media Center

CPU-Typ:
AMD Athlon™X2 Dual Prozessor BE-2350 / 45Watt
2x 2.0 GHz, 1024 KB Cache
geräuscharmer Prozessorkühler:
CPU-Lüfter Scythe SCSK-1000 Sockel AM2
Betriebssystem:
Microsoft® Windows® XP Professional Microsoft® Windows® Vista Home Premium SP1 64 Bit mit Windows Media Center Software seit 7 / 2008 ,demnächst Windows7
Gehäuse:
Silverstone GD01MXR Silber mit VFD-Display
2 geräuscharme Lüfter 80mm 1800rpn, 19dBA
>> Abmessungen (B x H x T): 430x170x430 mm
Einschübe: 2x 5,25",1x 3,5"
Fernbedienung
Mainboard:
ASRock ALive NF6G-DVI
Chipsatz:
NVIDIA NF-6100-430
Systemspeicher:
2x2048 MB DDR2-RAM PC800 Corsair DHX
max. 8 GB, 2 Speicherplatz belegt (insg. 4 Speicherplätze)
Laufwerke:
LG GH20 Dual DVD+-R/RW Rekorder, double Layer, Zweites LG DVD Rom DH16NS10 (leise)
Card Reader:
52 in 1
Grafik:
PCI Express NVIDIA GeForce 7100 GS, 256 MB ATI 3650 512 MB seit 7/2008
TV-Karte:
Hauppauge WinTV HVR-1100
Festplatte:
Samsung 750 GB, Seriell-ATAII, 32 MB Cache, 7.200 U/Min.
Netzteil:
by quiet Straight E5-450watt
Schnittstellen:
6x USB
1x Gigabit LAN
1x HDMI via Adapter
1x DVI
1x VGA
1x seriell
1x parallel
1x S/PDIF out
1x High Definition 7.1 Kanal Audio
TV(Radio)-Empfang
Doppeltuner für analog, DVB-T, und FM

Software:
Freeware  ( ITunes, Internet TV)
Total Media
Nero Burn Express 8.0

Besondere Extras:
Logitech diNovo Edge Tastatur
Fernbedienung
nahezu lautlos
HDTV ready
Wohnzimmergerecht
Eigener optional Pick Up Service

Fotos - Bild anklicken